RTC

Arbeitshilfen

Arbeitshilfe "Gemeinsam in Bewegung setzen"

In dieser Arbeitshilfe "Gemeinsam in Bewegung setzen - Arbeitshilfe zur Bewegungsförderung für ältere Menschen in kommunalen Settings" wird Grundlegendes zu den Themen Alter und Gesundheit dargestellt. Zudem werden Praxisbeispiele zur Bewegungsförderung in der Kommune präsentiert und Checklisten zum Aufbau von kommunalen Netzwerken bereitgestellt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Aufbau von kommunalen Netzwerken mit Partnern und Partnerinnen aus der Kommune, um die körperliche Aktivität älterer Menschen gemeinsam zu fördern. Diese Arbeitshilfe richtet sich sowohl an kommunale Praktiker/innen, die Kommunalpolitik als auch an Interessierte aus der Wissenschaft.

Die Arbeitshilfe entstand im Rahmen des Teilprojekts Ready To Change (mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier).

 

Download der Arbeitshilfe:

Gemeinsam in Bewegung setzen

Letzte Aktualisierung: 18.01.2018

Kontakt: Tobias Ubert (t.ubert(at)gwnw.de), Dirk Gansefort (gansefort(at)leibniz-bips.de)

 

Empfohlene Zitierweise: Ubert, Tobias; Röseler, Sabine (2015). Gemeinsam in Bewegung setzen. Arbeitshilfe zur Bewegungsförderung für ältere Menschen in kommunalen Settings. Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. (Hrsg.)

Video zur Übungsleiterschulung

Hier finden Sie eine Präsentation über das Train the Trainer Konzept im Teilprojekt RTC.

Präsentation Train the Trainer Konzept

 

Weiterbildung im Alter

Die Weiterbildung „Bewegung im Alter“ wurde im Rahmen des Forschungsprojekts Ready to Change von der Uni Münster und dem BIPS Bremen entwickelt. Dieses wissenschaftsbasierte Weiterbildungskonzept richtet sich an basisausgebildete Übungsleiter*innen, die ihr Wissen erweitern möchten, als auch an Trainer*innen, die erstmals ein Angebot für ältere Personen planen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Praxisleitfaden "Kommunale Bewegungsförderung im Alter"

In diesem Praxisleitfaden erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie mithilfe des Community Readiness Ansatzes gezielt Bewegung im Alter in Ihrer Kommune fördern können. Als zusätzliches Material erhalten Sie den Fragebogen für das Community Readiness Assessment und eine Datei für die automatische Auswertung Ihrer Befragung.

Hier finden Sie den Praxisleitfaden.

Zusätzliches Material:

Fragebogen für das Community Readiness Assessment

Datei für die automatische Auswertung der Befragung