Graduiertenprogramm

Graduiertenprogramm

In den verschiedenen Teilprojekten des AEQUIPA Netzwerkes werden Doktorandinnen und Doktoranden zu ihren Qualifikationsarbeiten forschen und publizieren. Das AEQUIPA Netzwerk unterstützt die Promovenden durch Beratung und Mentoring sowie ein begleitendes Graduiertenprogramm. Ziele und Themen des Programms sind:

  • Entwicklung methodologischer Fertigkeiten (an die Bedürfnisse der Doktorandinnen und Doktoranden angepasst),
  • Fach- und fächerübergreifendes Wissen sowie Verständnis von Prävention, körperlicher Betätigung, gesunder Ernährung, IT und Verteilungsgerechtigkeit,
  • professionelle Fertigkeiten wie z.B. Ergebnispräsentation, Publikation und Antragstellung – sowohl in deutscher als auch englischer Sprache,
  • regelmäßige Darstellung des Fortschritts der Doktorarbeit in Form von Postern, Kurzvorträgen und/oder Memos,
  • Organisation und Unterstützung des internationalen Austausches


Dazu stellt das AEQUIPA Netzwerk eine Informations- und Austauschplattform für die Promovierenden bereit, führt regelmäßige Promotionsforen, Workshops / Seminare und eine jährliche Promotionskonferenz durch und unterstützt bei der Durchführung forschungsbezogener In- und Auslandsaufenthalte. Promovierende erhalten regelmäßiges Feedback und schriftliche Nachweise ihrer erbrachten Leistungen im Rahmen ihrer Dissertation.

Team Lehrkoordination

Dr. Sarah Forberger, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS
Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS
Prof. Dr. Sonia Lippke, Jacobs University Bremen

Kontakt

Dr. Sarah Forberger
Telefon: 0421 / 218 56760
E-Mail: forberger(at)bips.uni-bremen.de